Ein Bildschirm, ganz leer und weiß, wie die Heimat der Eskimos. Die Stille nur unterbrochen vom Klappern der Tastatur, die schwarze Buchstaben ausspuckt, die wie Fußspuren im Schnee ganz langsam das große unendliche Weiß mit einem Muster durchziehen.

Einem Muster, das man erst am Ende erkennen kann, wenn man den Blick abwendet und von weiter weg den Bildschirm betrachtet. Dann ist es plötzlich da, wie der Wald, den man vor lauter Bäumen nicht sieht.

Muster sind eine seltsame Angelegenheit, sie geben eine gewisse Sicherheit, die man braucht, engen gleichzeitig aber auch ein. Jemand kann mustergültig sein und damit ein toller Mensch, wenn mich aber dieser tolle Mensch mustert, ist das ein blödes Gefühl.

Ein Muster ist eine Probe und eine Dekorationsart gleichzeitig.

Wie nennt man nochmal so ein Wort mit mehreren Bedeutungen? Teekesselchen. Homonym.

Manchmal habe ich auch emotionale Homonyme – obwohl ich mir selbst eigentlich gar nichts genaues darunter vorstellen kann. Klingt wie ein Zustand, der behandelt werden müsste. Gefühlsteekesselchen. Ein Gefühl – mehrere Bedeutungen (Ursachen?) und ich suche mir die aus, mit der ich am besten klarkomme. Läuft das so?

Hm. Weiß nicht. Mein Kopf ist zu wattig, meine Augen zu müde, meine Wohnung zu still.

Also klappert die Tastatur.

Und dann ist des Rätsel’s Lösung vielleicht doch ganz banal: es geht nur darum, die Leere des Bildschirms zu füllen, die schwarzen Buchstaben, die immer mehr werden, wie Gedanken, die einen leeren Kopf füllen, vermitteln das Gefühl von Produktivität. Warum ist es uns so wichtig, produktiv zu sein?

Ich habe gerade den halben Bildschirm schwarz geschrieben, und nichts dabei produziert. Er könnte auch schon voll sein, der Bildschirm, wenn ich nämlich das Fenster verkleinere – ist das ganze also Ansichtssache?

Ein wahrlich musterhaftes Beispiel für totgeschlagene Zeit. Erika Mustermann (wusstet Ihr, dass sie eine geborene „Gabler“ ist?) wäre beeindruckt.

I think I’ll have some mustard with that.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorie

carpe noctem