Oslo, am 24. Dezember 1952 Norun hatte sich gerade ein Stückchen Pfefferkuchen in den Mund gesteckt, als sie die Türklingel hörte. Sie saß im schummrig beleuchteten Wohnzimmer, sie hatten gerade Abendbrot gegessen. Ihre Mutter, die in der Küche hantierte, hob den Kopf. Ihr Vater legte seine Pfeife ab, faltete die „Aftenposten“ zusammen und erhob sich […]

Wow… Dassis ma ’ne Initiative, die ich anstandslos supporte! Da hat einer den Satz „Make love, not war“ wörtlich genommen und Penisse dahin photogeshoppt, wo vorher Knarren waren! Toll!!! Wie und warum er das macht, erzählt Matt Haughley wortreich in seinem diesbezüglichen Artikel. Guter Mann. Das hier verlinkte Beitragsbild ist – natürlich – auch von […]

Ich habe es bereits angesprochen, dass sich die Menschheit selbst zugrunde richtet und unserem Planeten dabei einiges abverlangt, von daher finde ich den Gedanken der Nachhaltigkeit sehr wichtig. Bis dato kam Nachhaltigkeit immer ein bisschen altbacken daher (vielleicht kommt das aber nur mir so vor…), deswegen finde ich diese Idee hier so ultra-obercrass charmant, dass […]

Nicht, dass ich der Problematik an sich Bedeutung absprechen will, aber ich werde es Fefe gleich tun und mir Popcorn besorgen… Ich will auf keinen Fall verpassen, wie dieses Battle ausgeht. Der mexikanische Drogenbaron Joaquín ‚El Chapo‘ Guzman, seines Zeichens ein ziemlich crasser Typ, ist gerade erst aus dem Knast ausgebrochen und hat dabei hat er […]

Aus der Rubrik „Nerd-Humor“, heute ein Fundstück aus meinem Smartphone-Archiv…

Wenn einen morgens vor sechs schon die Begleitung durch anhaltenden Redefluss nervt, lernt man, gute Musik im Radio besonders zu schätzen…

I don’t have the right words. I really don’t know what to say. I’ve said it in my manifesto, Antoine is saying it in his own words, better than I ever could.