Oder: wie der Fehlercode 53 Euer iPhone 6 mal eben einfach komplett und für immer unbrauchbar macht

Bisher hab ich ja Schwein gehabt. Ein paar Mal ist mir das iPhone zwar schon runtergefallen, aber noch funktioniert’s. Ich musste es noch nie reparieren lassen, Gottseidank.

Denn letzteres könnte Eurem iPhone den Todesstoß versetzen. Vorausgesetzt, Ihr lasst es von Drittanbietern instandsetzen.

Das ganze wird umso perfider, wenn man bedenkt, dass man das unter Umständen erst Monate später merkt.

Hä? Was? Baaaaahnhof!!!

Also, es ist so: wenn man einen beschädigten Homebutton/Fingerabdruck-Scanvorrichtung von einem Drittanbieter reparieren lässt, passiert zunächst gar nichts. Das Telefon funktioniert einwandfrei – solange, bis man sich die neueste Software-Version iOS 9 installiert. Tut man das, und hat sein Gerät vorher bei jemand reparieren lassen, der nicht für Apple arbeitet, so erscheint flugs nach dem Neustart der ‚Error 53‘.

Was das heißt?
Konkret eigentlich nur, dass Ihr Euer iPhone jetzt in die Tonne treten könnt, und zwar komplett. Es sei denn, Ihr braucht einen schicken Briefbeschwerer.

Eure Daten könnt Ihr vergessen (die werden ohne Chance auf Wiederherstellung gelöscht) und dass Ihr mit dem Ding noch mal etwas anderes machen könnt, als es bitterlich zu betrauern ist auch eher unwahrscheinlich.

Klingt  crass, ist aber so. Apple halt.
Wer Englisch kann, und es genau wissen will, bitte hier entlang, der Guardian ermittelt.

via

Foto-Credit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorie

carpe vitem, kannste Dir nich ausdenken, tekkie tekkie boom boom

Schlagwörter

, ,